Startseite > Leihmeerschweinchen

28.02.2017

Aktuelles

Nottiere

Abgabetiere

 

URLAUBSBETREUUNG





 



 

 



 

 

 


Mein Status

 

 

Letzte Änderung:
August 10. 2017 12:31:07

 

 

Leihmeerschweinchen

 

Mit Inkrafttreten der neuen Tierschutzverordnung am 1. September 2008 und dem expliziten Verbot der Einzelhaltung von Meerschweinchen wurde die Idee richtig bekannt. (Die Idee stammt ursprünglich aus der Schweiz)

 

Meerschweinchen leben normal in großen Gruppen zusammen -

Menschen auch.

Ein Mensch wird in Einzelhaft gesteckt, um ihn für eine Schlimme Tat zu bestrafen.

Was hat ein Meerschweinchen getan, dass man es bestrafen muss?

 

 

Was genau ist ein Leihmeerschweinchen?

 


Ein Leih-Meerschweinchen ist ein Tier, das die Leute auf Zeit zu sich nehmen dürfen, um ihrem letzten eigenen Tier Gesellschaft zu leisten bis ans Lebensende.

Das alte (manchmal uralte) Tier soll nicht umplatziert werden auf seine alten Tage, möglichst noch in eine Grossgruppe, wo es doch vorher in einem Zweier- oder Dreiergrüppchen gelebt hat. Es soll in seinem Zuhause bleiben dürfen bis zu seinem Tod (wie sein vor ihm verstorbener Partner), es soll aber nicht alleine bleiben, sondern ebenfalls Gesellschaft haben.

Damit die Leute nicht wieder von vorn beginnen müssen, und noch jahrelang Meerschweinchen halten, bekommen sie ein „Tier auf Zeit“, das nach dem Ableben ihres Meerschweinchens wieder zum Züchter / zur Züchterin zurück geht.

Auch ich habe mich dazu entschlossen, einige ausgewählte Tiere für diesen Dienst zur Verfügung zu stellen. Damit aber aus meinen Tieren keine "Wanderpokale" werden, wird sichergestellt, dass sie nach einer eventuellen Rückgabe den Rest ihres Lebens hier bei mir verbringen werden, oder an einen Endplatz ausziehen dürfen.

 

 

 

 

einen Teil des Textes habe ich von der http://www.meerschweinchen-landshut.de/ übernommen, danke Eva

 

 

(c) by tiroler-fellnasen

 

 

 



 

 

 






Powered by CMSimple_XH | wiwapix | Login